Sturmschäden in Steinersdorf

In Steinersdorf rückten wir am Sonntag wie fast alle Feuerwehren ebenso zu mehreren Einsätzen, für die der Sturm verantwortlich war aus. Die erste Alarmierung bekamen wir um ca 10:15.

In einer Hauseinfahrt an der Mandorferstraße ist ein Baum auf zwei parkende Autos gestürzt! Weil sich schon einige Kammeraden im Zeughaus befanden konnte das erste Fahrzeug rasch ausrücken. Nach der ersten Lageerkundung konnte glücklicherweise festgestellt werden das keine Personen durch das Unglück verletzt wurden. Nachdem wir den Baum mit der Motorsäge zerstückelt und beiseite geräumt haben, konnten wir den Einsatz beenden und wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Aber bereits während der Heimfahrt kam die nächste Alarmierung. Auf der Großmengersdorfstraße, die durch ein Walstück führt, stürzte ein Baum quer über die Straße. Da bei der Ankunft noch immer starke Windböen waren, war das Einfahren in den Wald zu gefährlich, und die Straße wurde vorübergehend in Kooperation mit der FF Hilbern gesperrt. Als der Sturm nachließ konnten wir gemeinsam mit der FF Hilbern den umgestürzten Baum entfernen und die Straße wieder frei geben.

Bei der Heimfahrt entfernten wir noch einen auf die Straße gestürzten Baum entlang der Hametstraße und in Zusammenarbeit mit der FF Waldneukirchen wurden im Fuchsengraben noch zwei Bäume aus den Weg geräumt.